11. Dezember 2019

Skype unter Linux installieren und nutzen

Informationen

Skype ist oder war zumindest eine der beliebtesten Anwendungen zur Kommunikation via Chat und VOIP, bis Microsoft die Software inklusive dem Dienst gekauft hat. Seitdem geht es mit der grafischen Software immer mehr bergab, Einstellungen wurden einfach entfernt, Dinge die man nicht möchte werden automatisiert …

Nun ist es aber eben noch immer da, vor allem im Geschäftsfeld aber auch viele private Nutzer bleiben noch immer an dieser Software hängen. Und ja, die Software gibt es natürlich auch für Linux.

Skype installieren

Sie finden Skype für Linux in Form von RPM-Paketen für Fedora, OpenSuSE, PCLinuxOS und so weiter sowie als DEB-Paket für auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter unter Skype für Linux zum Download.

Die Installation läuft wie üblich ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch Klick auf die Datei oder als Administrator auf dem Terminal durch den Befehl:

apt install /home/nutzername/Downloads/Skype-...deb

Um die Aktualisierung brauchen Sie sich nicht zu kümmern, dies erledigt die Paket-Verwaltung.

Skype nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Internet, alternativ nutzen Sie wie üblich den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

skypeforlinux

Starten Sie die Software das erste Mal melden Sie sich mit einem Microsoft-Account an oder legen einen solchen an, ist dies geschehen landen Sie in der Software:

Skype für Linux

Inzwischen unterscheidet sich die Software kaum noch von der unter Microsoft Windows, sie kann auch dasselbe (bei früheren Versionen wurde beispielsweise die Webcam nicht unterstützt).

Links finden Sie Kontakte, rechts das eigentliche Chat-/VOIP-Fenster, links im Suchfeld lassen sich auch Kontakte suchen, auch mit der Linux-Variante lässt es sich natürlich in das Festnetz / Mobilnetz einwählen wenn man dafür zahlen will.

Sollte die Webcam nicht automatisch funktionieren dann liegt dies an der Software – bei mir war es der Fall das die Software zwei Webcams erkannte (obwohl nur eine im Notebook eingebaut ist) und die nicht vorhandene automatisch übernahm. Ist dies der Fall öffnen Sie die Einstellungen über das Menü “Extras / Einstellungen / Audio & Video” und ändern dann rechts oben die Kamera.

Skype für Linux

30 total views, 1 views today

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeRepublish
Avatar

Robert Goedl

Linux-User seit dem Jahr 2000, Debian ist die von mir genutzte Distribution (Sid Unstable) Lebe in Graz, der Hauptstadt der Steiermark in Österreich

Alle Beiträge ansehen von Robert Goedl →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Weitergabe und Weiterverbreitung

Sie möchten Inhalt der Linux Bibel auf Ihrer Webseite weiter verbreiten oder in anderer Hinsicht veröffentlichen - dies ist möglich, es gilt jedoch die bestehende Lizenz der Inhalte der Linux Bibel zu beachten.

Sie haben weitere Fragen robert.goedl76@gmail.com

License

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeCreative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike
Skype unter Linux installieren und nutzen