23. Januar 2020

Dolphin – Der Dateimanager von KDE unter Linux

Informationen

Konqueror war über Jahre hinweg der Dateimanager von KDE, in etwa als man an KDE in Version 4 gearbeitet hat wurde auch Dolphin vorgestellt. Konqueror hatte für viele Nutzer einfach zu viele Funktionen, Dolphin ist so gesehen schlanker und flinker verfügt jedoch über Funktionen die etwa den Windows Explorer vor Neid erblassen lassen.

Dolphin installieren

Nutzt man KDE als Desktop-Umgebung ist diese Software schon automatisch installiert, möchte man diesen unter einer anderen Desktop-Umgebung nutzen installiert man sich diesen ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “dolphin“, außerdem sollte man sich die zugehörigen Sprach-Pakete installieren, für deutsch also “kde-l10n-de“.

Dolphin nutzen

Sie finden diese Software im Anwendungsmenü im Bereich System, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

dolphin
Dolphin – Der Dateimanager von KDE

Standardmäßig zeigt die Software keine Menü-Leiste, diese enthält jedoch für Power-User viele nützliche Dinge, Sie lassen sich diese anzeigen indem Sie die Tastenkombination Strg + m drücken.

Sie finden im größten Teil des Fensters natürlich den Inhalt des aktuellen Verzeichnisses, ein darin enthaltenes Verzeichnis öffnen Sie wie unter KDE üblich nicht mit einem Doppelklick sondern mit einem einfachen (dies lässt sich wenn gewünscht in den Einstellungen anpassen). Nutzen Sie in der Werkzeugleiste den Schalter “Vorschau” wird auch der Inhalt von diversen Dateien angezeigt wie etwa bei Bildern, PDF-Dateien oder Videos:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Datei-Vorschau

Links im Fenster finden Sie die Orte-Liste, wichtige Verzeichnisse die man schnell erreichen möchte, externe Medien, oder kürzlich erstellte Dateien, möchte man ein weiteres Verzeichnis dieser Liste hinzu fügen klicken Sie einfach in diesem Verzeichnis rechts und wählen “Zu Orte hinzufügen“. Wollen Sie hingegen ein bestimmtes Verzeichnis ausblenden klicken Sie dieses in der Liste rechts an und wählen “Ausblenden“:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Orte-Liste

Anders als in den Bildern oben zeigt sich die Leiste rechts die sich einfach “Informationen” nennt normalerweise nicht, sie zeigt Informationen zur aktuell markierten Datei aber auch solche über eine Datei über der sich der Mauszeiger gerade befindet:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Informationen

Dies können einfache Daten zur Datei sein oder auch Meta-Daten wie etwa bei MP3-Dateien, möchten Sie diese Leiste anzeigen nutzen Sie das Menü “Ansicht / Seitenleiste“. Nutzen Sie das Menü “Ansicht / Anpassen” lassen sich Daten zu den jeweiligen Dateien anzeigen, etwa die Datei-Größe, wann diese angelegt wurde, …:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Datei-Informationen

Um sich versteckte Dateien anzeigen zu lassen nutzen Sie entweder das Menü “Ansicht / Versteckte Dateien” oder die Tastenkombination Strg + .:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Versteckte Dateien

Über das Menü “Extras” lassen sich diverse nette Funktionen aktivieren wie etwa die “Filterleiste” mit der Sie die Dateien im aktuellen Verzeichnis filtern können, suche ich beispielsweise in einem Verzeichnis mit vielen Bildern unterschiedlicher Formate nur nach JPG-Dateien:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Filterleiste

Nutzt man die Schaltfläche “Teilen” lässt sich das Fenster teilen, in beiden Fenster-Teilen unterschiedliche Verzeichnisse öffnen und so Dateien einfach verschieben ohne ein zweites Fenster zu öffnen oder lange herum zu kopieren:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Fenster teilen

Klicken Sie doppelt in die Adresszeile lässt sich die Adresse bearbeiten und so etwa mittels “smb://Adresse” (das SMB-Verzeichnis eines anderes Rechners öffnen), “fish://Adresse” (ein SSH-Server öffnen) und so weiter das Verzeichnis eines entfernten Rechners oder mit der Eingabe eines lokalen Verzeichnisses dieses öffnen.

Die Einstellungen die Sie im Menü “Einstellungen / Dolphin einrichten” finden sind wie unter KDE typisch umfangreich:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Einstellungen

So lässt sich hier etwa anpassen für welche Datei-Formate Vorschauen angezeigt werden sollen, für welche Aktionen Sie unbedingt eine Bestätigung abgeben möchten, wie groß die Schriften von Dateinamen sein sollen, ob und wann der Papierkorb automatisch geleert werden soll.

Unter dem Eintrag “Dienste” in den Einstellungen lassen sich weitere Dienste aktivieren oder deaktivieren (meist Aktionen per Rechtsklick) und auch weitere herunter laden:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Dienste

Im Menü “Einstellungen / Kurzbefehle” lassen sich Tastenkombinationen anlegen oder bearbeiten:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Tastenkombinationen bearbeiten

Im selben Menü mit dem Eintrag “Werkzeugleisten bearbeiten” lassen sich der Werkzeugleiste weitere Werkzeuge hinzufügen oder nicht benötigte entfernen:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Werkzeugleiste

Der Schalter “Suchen” bietet viele mögliche Arten nach Dateien und deren Inhalt (hierfür muss in den KDE-Systemeinstellungen die Dateisuche aktiviert sein) zu suchen:

Dolphin – Der Dateimanager von KDE – Suche

Bei der Suche nach Dateien und Inhalten kann ebenfalls die Bewertung von Dateien hilfreich sein, das Vergeben von Schlagworten oder Kommentaren – diese Funktionen finden Sie rechts im Fenster wenn Sie wie weiter oben beschrieben haben die Leiste Informationen aktiviert haben.

104 total views, 2 views today

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeRepublish
Avatar

Robert Goedl

Linux-User seit dem Jahr 2000, Debian ist die von mir genutzte Distribution (Sid Unstable) Lebe in Graz, der Hauptstadt der Steiermark in Österreich

Alle Beiträge ansehen von Robert Goedl →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Weitergabe und Weiterverbreitung

Sie möchten Inhalt der Linux Bibel auf Ihrer Webseite weiter verbreiten oder in anderer Hinsicht veröffentlichen - dies ist möglich, es gilt jedoch die bestehende Lizenz der Inhalte der Linux Bibel zu beachten.

Sie haben weitere Fragen robert.goedl76@gmail.com

License

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeCreative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike
Dolphin – Der Dateimanager von KDE unter Linux