23. Januar 2020

APT Pinning – Aktuellere Software unter Debian nutzen

Informationen:

Debian GNU/Linux gilt als extrem sicher und stabil was wie bekannt durch lange und gründlich getestete Software gelingt, manche meinen nun dies wäre ein Nachteil – alte Software am Desktop nutzen, was natürlich in der Firma Anklang findet ist auf dem privaten Desktop eher weniger wichtig – hier setzt man meist lieber auf aktuelle Software.

Ich selbst nutze Debian Unstable, also Sid (speziell die Distribution Siduction) – so gesagt die Inkarnation von aktueller Software unter Debian, hier gelangt Software zum ersten Mal in die Distribution, wird fit gemacht um nach Debian Testing zu kommen um dann irgendwann im offiziellen stabilen Debian zu landen. Doch Unstable hat recht wenig mit instabiler Software zu tun, eher mit der Politik unter Debian das Software erst einmal wirklich richtig getestet werden muss, da ist Linux Mint, Manjaro, LMDE und dergleichen oft viel mehr instabiler als Debian Sid oder Testing – ich selbst nutze Sid schon bald ein Jahrzehnt produktiv ohne es ein einziges Mal neu zu installieren.

Nun kann man problemlos Debian Stable als stabile Basis nutzen und einen aktuelleren Kernel, aktuellere Spiele, Firefox oder Thunderbird – was auch immer aus einem aktuelleren Release von Debian wie Testing oder Unstable (Sid) nutzen mit dem so genannten Debian Pinnig.

Bevor man Pinning nutzt sollte man nach sehen ob sich die gewünschte Software nicht möglicherweise in den Debian Backports befindet.

APT Pinning

Als erstes gilt es die Quellen von Testing oder / und Unstable in das System einzupflegen, dazu arbeitet man am einfachsten als Administrator auf dem Terminal mit dem Editor Nano.

Erstellen wir dazu etwa die Datei “/etc/apt/sources.list.d/pinning.list“:

nano /etc/apt/sources.list.d/pinning.list

Nun fügen wir die gewünschte Zeile ein (oder auch beide, einfach kopieren und per Rechtsklick in das Terminal einfügen), für Testing:

# Testing
deb http://ftp.us.debian.org/debian testing main contrib non-free

Und für Unstable:

# Unstable
deb http://ftp.us.debian.org/debian unstable main contrib non-free

Wir speichern nun die Datei mit Ctrl + O, bestätigen mit der Enter-Taste und schließen den Editor mit Ctrl + X. Nun können wir noch an die Einstellungen gehen (dies ist jedoch nicht muss, ist jedoch vorteilhaft wenn wir beide Quellen nutzen wollen), wir öffnen die Datei “/etc/apt/preferences“:

nano /etc/apt/preferences

Und fügen nun die Einstellungen als neue Zeilen hinzu, ein Beispiel:

Package: *
Pin: release n=testing
Pin-Priority: 900

Package: *
Pin: release n=unstable
Pin-Priority: 800

Die Einstellungen gelten so gesehen für alle möglichen Pakete “*“, per “release n=” geben wir das Debian-Release an, mit “Priority:” geben wir an von welchem Release wir Software bevorzugen – aber wie schon beschrieben ist es einfacher nur ein Release anzugeben dann fällt diese Einstellung schon einmal weg.

Software aus Testing oder Unstable installieren

Um nun aktuellere Software aus Testing oder Unstable zu installieren müssen wir nur den Paket-Namen kennen (siehe Repository) um diesen dann über die Paket-Verwaltung geschieht, bei der Installation müssen wir uns an das Terminal halten, dies kann nun etwa für die Pakete “firefox firefox-l10n-de” über folgende Methoden erfolgen:

apt install firefox/unstable firefox-l10n-de/unstable
apt -t unstable install firefox firefox-l10n-de

Die Paket-Verwaltung bezieht dabei entsprechende nötige Abhängigkeiten ebenfalls aus dem jeweiligen Repository, ist die Software erst einmal installiert wird diese auch automatisch mit dem System aktuell gehalten.

Wichtig

Dieser Weg bringt zwar aktuelle Software in das System, ich würde es für den Kernel anwenden, für Firefox, Thunderbird, Libre Office – aber nicht etwa für ein komplettes KDE oder GNOME, bei zu vielen Abhängigkeiten kann das System schon einmal durcheinander kommen – darum auch die Installation auf dem Terminal, man sieht was geschehen wird bevor man die Installation bestätigt, wird etwa benötigte Software deinstalliert die man gar nicht durch eine aktuellere ersetzen will stellt dies ein Problem dar.

100 total views, 1 views today

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeRepublish
Avatar

Robert Goedl

Linux-User seit dem Jahr 2000, Debian ist die von mir genutzte Distribution (Sid Unstable) Lebe in Graz, der Hauptstadt der Steiermark in Österreich

Alle Beiträge ansehen von Robert Goedl →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

×

Weitergabe und Weiterverbreitung

Sie möchten Inhalt der Linux Bibel auf Ihrer Webseite weiter verbreiten oder in anderer Hinsicht veröffentlichen - dies ist möglich, es gilt jedoch die bestehende Lizenz der Inhalte der Linux Bibel zu beachten.

Sie haben weitere Fragen robert.goedl76@gmail.com

License

Creative Commons License Attribution-NonCommercial-ShareAlikeCreative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike
APT Pinning – Aktuellere Software unter Debian nutzen