BIOS- / UEFI-Update unter Linux - auch mit Windows-EXE

Alles rund um das System Linux
Administrator
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 66 times
Been thanked: 590 times

BIOS- / UEFI-Update unter Linux - auch mit Windows-EXE

Beitrag von robertgoedl »

Das BIOS, in aktuelleren Rechner UEFI ist die grundlegende Firmware eines jeden Rechners. Ein Update dieser Firmware kann nicht nur verbesserte Funktionen bringen und Fehler beheben, sondern gerne auch einmal absolut sicherheitskritische Lücken beheben. Viele solcher BIOS- und UEFI-Updates lassen sich jedoch nur von Microsoft Windows aus starten.

Es gibt zwar auch solche Hersteller, die ihre Updates etwa via USB-Stick, ähnlich einem Linux-Live-System installieren lassen - andere bieten auch die Installation solcher direkt über Linux, diese sind jedoch noch immer in der Minderheit (diese werden wir in den nächsten Tagen etwas näher beleuchten).

Nun, auf die Idee für diesen Artikel hat mich wieder einmal ein kurzer Blick in das Deutsche Linux Mint-Forum gebracht. Unter Linux Mint funktioniert das Touchpad nicht, ein Update des BIOS / UEFI könnte dieses Problem beheben. Das Update wird in diesem Fall wieder nur über eine Windows-EXE-Datei angeboten, funktioniert jedoch über Wine nicht - ganz ehrlich, hätte ich auch ohne Versuch sagen können - hierzu ist Wine nicht geschaffen. Die einzige Lösung, die zeitweilige Installation von Windows ...

Nein, es funktioniert ganz sicher nicht mit Wine - aber auch eine Installation von Windows ist absolut unnötig, auch wenn die Installation unbedingt innerhalb von Windows gestartet werden muss.

Ich selbst habe es schon oft genug und auf unterschiedlichen Rechnern getestet - es funktioniert problemlos. Man braucht nur Windows, es muss jedoch nicht installiert sein.

Es gibt auch ein Live-Windows, es ist zwar um vieles steifer als ein Live-Linux, aber damit funktioniert es. Eigentlich ist Hirens Boot CD (eigentlich eine DVD) zur Reparatur von nicht mehr funktionsfähigen Windows-Installationen gedacht oder zur Suche nach Rootkits.

Sie laden das ISO-Image herunter (ganz runter scrollen und unter "Filename" ist es zu finden) und brennen die Datei bootfähig auf eine DVD, besser noch Sie kopieren es bootfähig etwa mit Etcher auf einen USB-Stick. Wurde die ISO-Datei auf den USB-Stick kopiert, gilt es noch die EXE-Datei für das Update auf den Stick zu kopieren - alternativ auf einen extra Stick (ist dann auch einfacher zu finden). Anschließend starten Sie den Rechner von diesem erstellten Medium:
hiren.jpg
Sie warten einfach ab, bis das System gestartet ist, nicht alle Treiber für WLAN sind an Bord - darum sollte die EXE-Datei für das Update also schon bereitliegen. Sie brauchen nur noch die Datei über den Windows Explorer zu suchen und per Doppelklick zu starten, der Rest verläuft wie unter Windows üblich.

Das Deutsche Mint-Forum ist immer einen Blick für neue Artikel wert :grin:
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste