Anbox - Android-Apps unter Debian installieren und nutzen

Emulatoren aller Art unter Linux
Administrator
Beiträge: 1098
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 73 times
Been thanked: 604 times

Anbox - Android-Apps unter Debian installieren und nutzen

Beitrag von robertgoedl »

Mir selbst fehlt der Sinn Android-Apps auf einem normalen Rechner laufen zu lassen. Aber, es soll ja auch Leute geben, die so etwas wollen. Kein Problem, mit Anbox ist dies möglich. In diesem Beitrag, der Linux Bibel Österreich, wollen wir uns ansehen, wie man Anbox installiert und nutzt. Diese Anleitung gilt für Debian und darauf basierende Linux-Distributionen.

Anbox installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen installieren Sie diesen Emulator wie üblich ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch die Pakete "anbox android-tools-adb".

Anbox einrichten

Zuerst benötigen wir ein halbwegs aktuelles Android-Image, ein solches finden wir unter Anbox zum Download. Das heruntergeladene Image verschieben wir am Terminal mit administrativen Rechten nach "/var/lib/anbox/" und benennen es in "android.img" um:

Code: Alles auswählen

mv android-version.img /var/lib/anbox/android.img
Zu Beginn wollen wir uns ansehen, ob die Software gleich ohne Einrichtung läuft - als Administrator auf dem Terminal:

Code: Alles auswählen

ls -1 /dev/{ashmem,binder}
Erhalten Sie folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

ls: Zugriff auf '/dev/ashmem' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
ls: Zugriff auf '/dev/binder' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
- ist dies nicht der Fall. Wir starten folgende Befehle (natürlich ebenfalls mit administrativen Rechten):

Code: Alles auswählen

/sbin/modprobe ashmem_linux
/sbin/modprobe binder_linux
Jetzt starten wir die Software neu (natürlich mit administrativen Rechten):

Code: Alles auswählen

systemctl restart anbox-container-manager
Jetzt können wir einen Test am Terminal ohne administrative Rechte testen:

Code: Alles auswählen

anbox session-manager
Erhalten Sie keine Fehlermeldungen, ist die Software einsatzbereit. Sie beenden den Test mit Strg+c.

Funktioniert die Geschichte, tragen Sie die beiden Module - also "ashmem_linux" und "binder_linux" als Administrator in die Datei "/etc/modules" ein.

Anbox nutzen

Sie finden diese Software nach der Installation im Anwendungsmenü unter der Kategorie Zubehör (unter KDE nicht kategorisiert), alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt+F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

anbox launch --package=org.anbox.appmgr --component=org.anbox.appmgr.AppViewActivity
anbox.jpg
Der erste Start dauert ein paar Sekunden länger, da erst die Verzeichnisstruktur unter "/var/lib/anbox/" eingerichtet wird, die weiteren Starts gehen recht zügig vor sich.

Android-Apps laden Sie sich nun einfach aus dem Play Store und installieren diese am Terminal mit normalen Nutzerrechten:

Code: Alles auswählen

adb install Dateiname.apk
Tipps zu Apps

Eines der wohl bekanntesten freien App-Stores ist das von F-Droid - freie Software ohne Werbung und Nutzerdaten, am einfachsten zum Download und installation:

Code: Alles auswählen

wget https://f-droid.org/F-Droid.apk
adb install F-Droid.apk
anbox-1.jpg
Über dieses lassen sich nun per Klick weitere Anwendungen installieren. Apps aus dem Play Store kann man nicht ganz so einfach herunterladen - hier gilt es ein wenig umzudenken. Installieren Sie über die Paket-Verwaltung das Paket "default-jre" und laden von Raccoon - APK-Downloader for PC die Linux-Version herunter. Diese starten Sie am Terminal aus demselben Verzeichnis, in dem die Datei liegt, mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

java -jar raccoon-VERSION.jar
anbox-2.jpg
Die Software weist schon darauf hin, Sie benötigen einen Google-Account - mit Ihren Daten melden Sie sich an, suchen nach den gewünschten Paketen, laden diese herunter und installieren diese wie oben beschrieben.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste