LibreWolf - Firefox ohne Telemetrie und mehr unter Linux

Software für das weltweite Netzwerk
Administrator
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 66 times
Been thanked: 590 times

LibreWolf - Firefox ohne Telemetrie und mehr unter Linux

Beitrag von robertgoedl »

Firefox ist einer der meist genutzten Webbrowser unter Linux, doch nicht jeder Nutzer ist mit der gesendeten Telemetrie an Mozilla zufrieden, auch andere Dinge, die nicht unbedingt nötig sind, blähen diesen Browser unnötig auf und machen ihn träge. So einige Nutzer setzen daher auf die auf Firefox basierende Software Waterfox - nun gibt es eine weiter Alternative namens LibreWolf.

LibreWolf installieren

Nutzer von Debian Unstable (etwa Siduction können sich das Repository einfügen, als Administrator am Terminal:

Code: Alles auswählen

nano /etc/apt/sources.list.d/librewolf.list
Nun kopieren Sie folgende Zeile und fügen diese per Rechtsklick in das Terminal ein:

Code: Alles auswählen

deb http://download.opensuse.org/repositories/home:/bgstack15:/aftermozilla/Debian_Unstable/ /
Sie speichern die Datei mit Strg+o, bestätigen mit Eingabe und schließen den Editor mit Strg+x. Anschließend laden Sie als normaler Nutzer die Schlüsseldatei herunter:

Code: Alles auswählen

wget https://download.opensuse.org/repositories/home:bgstack15:aftermozilla/Debian_Unstable/Release.key
Diesen integrieren Sie nun als Administrator in das System:

Code: Alles auswählen

apt-key add Release.key
Nun lässt sich die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "librewolf" installieren. Benutzer anderer Distributionen nutzen ganz einfach das Appimage von GitLab.

LibreWolf nutzen

Sie finden diese Software nach der Installation im Anwendungsmenü unter der Kategorie Internet, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt+F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

librewolf
librewolf.jpg
Es handelt sich grundsätzlich um einen ganz normalen Firefox, allerdings ohne das ganze unnötige Zeug wie Telemetrie oder sonstige unnötige Funktionen, die keiner braucht. Er startet schneller und ist auch nicht so behäbig wie das Original. Leider derzeit nur in Englisch verfügbar.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast