MP3 bearbeiten mit MP3gain

Software zum Thema Multimedia
beluga
Beiträge: 220
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 08:49
Has thanked: 49 times
Been thanked: 145 times

MP3 bearbeiten mit MP3gain

Beitrag von beluga »

Grundsätzliches:

Die Musikindustrie hält sich beim Mastering (Endbearbeitung von Tonaufnahmen) ihrer Produkte an keinen einheitlichen Standard. Besonders unangenehm macht sich das in der Lautstärke bemerkbar. Beim Abspielen ist das nächste Lied plötzlich viel lauter als das zuvor. Ähnlich verhält es sich bei selbst erstellten MP3-Sammlungen, die von "Youtube" bzw. anderen Musik-/ Videoportalen bezogen wurden. Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zumindest abzuschwächen:

Normalisieren: Das Audiomaterial selbst wird hoch- (lauter) bzw. herunter (leiser) skaliert. Diese Methode funktioniert immer, allerdings ist sie unumkehrbar. Bei falschem Vorgehen kann das Audiomaterial ruiniert werden.
Als Normalisierung wird in der Audiotechnik der Vorgang bezeichnet, die Amplitude analogen oder digitalen Audiomaterials so zu vergrößern oder zu verkleinern, dass sie innerhalb eines vorgegebenen Bereichs liegt. Es gibt im Wesentlichen zwei Gründe, warum normalisiert wird – zum einen technische Rahmenbedingungen bei der Übertragung bzw. Speicherung des Audiomaterials, zum anderen die Anpassung der Lautheit (vom Menschen empfundene Lautstärke) des Materials.

Replay Gain: (Wiedergabe-Verstärkung) ist ein Standard, der beschreibt, wie digitale Audiodateien auf eine gemeinsame wahrgenommene Lautstärke angehoben werden, ohne die in der Datei gespeicherten eigentlichen Audiodaten anzutasten. Diese Methode ist eleganter, nützt jedoch wenig, wenn Replay Gain nicht unterstützt wird. Dies ist vor allem bei Hardware-Playern recht häufig der Fall.

MP3Gain unterstützt beide dieser Varianten. Hiermit lassen sich MP3-Dateien einzeln oder gleich in einem Rutsch einen ganzen Ordner auf ein einheitliches Lautstärke-Niveau
- auch ohne grafische Benutzeroberfläche - bringen.

MP3gain liegt in Debian, Ubuntu sowie Linux MInt oder eben auch in Solus in den Paketquellen vor und wird im Terminal mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

sudo apt install mp3gain
oder in Solus

Code: Alles auswählen

sudo eopkg install mp3gain
installiert.
Wir wechseln nun in den Ordner in dem sich die MP3-Dateien (egal ob einzelne oder eine ganze Sammlung) befinden und öffnen hier ein Terminal.
Folgenden Befehl einfügen und bestätigen:

Code: Alles auswählen

mp3gain -a *.mp3 
Mit den gewählten Optionen werden alle Dateien im Ordner nun analysiert und automatisch angepasst (es wird kein Replay Gain verwendet, sondern normalisiert mit Albumanpassung, 89 dB), was sehr flott von statten geht.