Seite 1 von 1

Modem-Manager-GUI - SMS und Co mit Sim unter Linux

Verfasst: Sa 25. Dez 2021, 10:22
von robertgoedl
Im Deutschen Linux Mint-Forum wird gerade darüber diskutiert, wie man mit KDE Connect eine interne SIM-Karte verwaltet, um damit etwa SMS am Linux-Rechner schreiben / empfangen kann.

Es gibt ja so einige Laptops / Netbooks mit internem GSM-Modem, aktuellere haben auch ein LTE-Modem. Damit lässt es sich ohne zusätzliche Geräte per mobilem Breitband mit dem Internet verbinden, ist die SIM-Karte dazu fähig, ist es auch möglich damit SMS zu empfangen / zu schreiben.

Wie es mit KDE Connect funktioniert - gar nicht. Wie im auf der Linux Bibel verlinkten Beitrag zu sehen - damit lässt sich der Linux-Rechner - am einfachsten unter KDE Plasma über WLAN mit dem Android-Smartphone verbinden. Über diese Verbindung lassen sich dann auch problemlos SMS schreiben und auf Messenger-Nachrichten antworten, aber nicht über eine im Laptop eingebaute SIM-Karte.

Für eingebaute Modems mit SIM-Karte ist unter Linux die Software Modemmanager-GUI verantwortlich.

Modem-Manager-GUI installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen installieren Sie diese Software wie üblich ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "modem-manager-gui".

Modem-Manager-GUI nutzen

Sie finden diese Software nach der Installation im Anwendungsmenü unter der Kategorie System, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt+F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

Code: Alles auswählen

modem-manager-gui
modem-manager-gui.jpg
Ein Klick auf "Jetzt starten" genügt, die Software verbindet sich mit dem Modem. Über diese Software erhält man nun die Möglichkeit sich mit dem mobilen Breitband zu verbinden, SMS zu schreiben / zu empfangen und mehr. Zeigen kann ich die Funktionen nicht, da ich kein eingebautes Modem habe.
modem-manager-gui-1.jpg