Newsboat - RSS- / Atom- / Feedreader für das Terminal unter Linux

Wiki rund um das Terminal unter Linux
Administrator
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 66 times
Been thanked: 590 times

Newsboat - RSS- / Atom- / Feedreader für das Terminal unter Linux

Beitrag von robertgoedl »

Ich selbst liebe Anwendungen, die am Terminal laufen. Sie verursachen kaum Last und sparen den Akku am Laptop. In diesem Beitrag der Linux Bibel Österreich geht es um den Newsreader Newsboat.

Newsboat installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen installieren Sie diese Software wie üblich ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "newsboat".

Newsboat nutzen

Starten Sie die Software ohne Konfiguration, erhalten Sie eine Fehlermeldung, die besagt, dass Sie keine Datei mit News-URLs erstellt haben:
Newsboat - Newsreader für das Terminal
Newsboat - Newsreader für das Terminal
Durch den ersten Start mit der Fehlermeldung hat sich in unserem Home-Verzeichnis jedoch auch automatisch das versteckte Verzeichnis ".newsboat" erstellt:
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Zur Integration von News diverser Webseiten erstellen Sie in diesem Verzeichnis eine Textdatei namens "urls", diese befüllen Sie mit den URLs - also mit den Links zu den News. In jede Zeile tragen Sie eine URL ein. Etwa den Link für die Linux Bibel Österreich "app.php/feed":

Code: Alles auswählen

https://www.linux-bibel-oesterreich.at/app.php/feed
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Jetzt können Sie die Software erstmals sinnvoll nutzen:

Code: Alles auswählen

newsboat
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Abruf der Newsfeeds
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Abruf der Newsfeeds
Beim ersten Start ist die Liste leer, Sie finden nur die Liste der eingefügten URLs. Unten finden Sie ein Menü mit den entsprechenden Funktionen und den zugehörigen Tasten - für das neue Laden der Feeds drücken Sie also die Taste r.

Sie navigieren durch die Liste der News mit den Pfeiltasten und öffnen den markierten Eintrag mit Eingabe:
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Newsfeeds lesen
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Newsfeeds lesen
Mit o öffnen Sie den Link - also den verlinkten Artikel im Webbrowser und mit q wechseln Sie zurück zur Liste, mit q wird die Software schließlich beendet.

Weiter mit der Konfiguration

Wie schon beschrieben, fügen Sie eine URL pro Zeile ein, also etwa:

Code: Alles auswählen

https://www.linux-bibel-oesterreich.at/app.php/feed  
https://www.derstandard.at/rss/international
https://www.derstandard.at/rss/inland
https://www.derstandard.at/rss/web
https://www.derstandard.at/rss/wissenschaft
Dies sieht nun nicht sonderlich gut aus:
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Statt der URLs lassen sich auch die Bezeichnungen der Feeds anzeigen, hierzu gibt man diese einfach unter doppeltem Anführungszeichen hinter der URL an:

Code: Alles auswählen

https://www.linux-bibel-oesterreich.at/app.php/feed "Linux Bibel Österreich"
https://www.derstandard.at/rss/international "Der Standard - International"
https://www.derstandard.at/rss/inland "Der Standard - Inland"
https://www.derstandard.at/rss/web "Der Standard - Web"
https://www.derstandard.at/rss/wissenschaft "Der Standard - Wissenschaft"
Sieht doch gleich besser aus:
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Newsboat - Newsreader für das Terminal - Konfiguration
Um die Änderungen zu übernehmen, müssen Sie einfach alle News einmal neu laden - R. Müssen Sie für den Login Ihren Nutzernamen und das Passwort angeben, gelingt dies ganz einfach - hier als Beispiel "nutzername" und "passwort":

Code: Alles auswählen

https://nutzername:passwort@hostname.domain.tld/feed.rss
Die Software lässt sich noch um vieles mehr anpassen, mehr hierzu finden Sie unter Newsboat.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste