3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Probleme mit Hardware
Beiträge: 237
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz

Has thanked: 288 times
Been thanked: 39 times

3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von Rocki »

Ein Freund von mir hat mir seine alten 3,5-Zoll-Disketten gegeben - in der Hoffnung, mit Linux könne man da etwas machen, denn mit Windows scheint das nicht zu gehen (obwohl die Disketten mit irgendeinem Windows mal beschrieben wurden).

Ich habe das externe Laufwerk TEAC FD-05PUB (0000) für solche Disketten. Es wird von gnome-disks erkannt, aber schiebe ich eine Diskette rein und versuche mit gnome-disks auch zu mounten, gibts eine Fehlermeldung:
«Error mounting /dev/sdc at /run/media/...: can't read superblock on /dev/sdc (udisks-error-quark, 0)»
Auch fdisk -l listet /dev/sdc nicht auf.

Weiss jemand, was ich machen kann und wie. Ich benütze als Betriebssystem Solus 4.3. Versucht habe ich schon einiges (allerdings schon vor ein paar Wochen) - ohne Erfolg.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
beluga

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von beluga »

Versuch mal folgendes, sofern es sich um FAT-formatierte Disketten für PC handelt:

Code: Alles auswählen

sudo mount -t vfat /dev/fd0 /mnt/floppy
Bei Diskette von einem alten Mac:

Code: Alles auswählen

sudo mount -t hfs /dev/fd0 /mnt/floppy
Erfolgt kein Lesezugriff, ist evtl. dieser Befehl hilfreich:

Code: Alles auswählen

udisks --mount /dev/fd0
Beiträge: 237
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz

Has thanked: 288 times
Been thanked: 39 times

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von Rocki »

Leider gibt es da kein gewünschtes Ergebnis.
Wenn ich sudo mount -t vfat /dev/fd0 /mnt/floppy genau so eingebe, wie du es schreibst, vorher aber noch /mnt/floppy erstelle, ist der Output
mount: /mnt/floppy: special device /dev/fd0 does not exist
Gebe ich sudo mount -t vfat /dev/sdh /mnt/floppy ein (/dev/sdh ist das Disketten-Laufwerk), ist der Output
mount: /mnt/floppy: can't read superblock on /dev/sdh
Gebe ich udisks --mount /dev/fd0 ein, ist der Output
udisks: command not found
Durch Googeln von udisks bin ich auf die folgende Seite gestossen, deren Tipps ich jetzt also abarbeite:
https://wiki.ubuntuusers.de/Diskette/
Bin gespannt, ob das was bringt. Vorerst vielen Dank, beluga.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
beluga

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von beluga »

Für so spezielle Aufgaben scheint Debian besser geeignet.
Zuletzt geändert von beluga am Sa 27. Aug 2022, 00:27, insgesamt 1-mal geändert.
Beiträge: 237
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz

Has thanked: 288 times
Been thanked: 39 times

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von Rocki »

Die Seite https://wiki.ubuntuusers.de/Diskette/ hat leider nicht zum Erfolg geführt - wahrscheinlich weil ich mich in unbekanntem Terrain bewegte, nicht alles richtig machte - und jetzt Probleme beim Booten habe, das alles in einem Debian-Abkömmling, der Lernstick-Distro. Auch udisks erprobte ich mit ihr, und das funktionierte leider auch nicht.
"Da war guter Rat teuer", heisst es in den Märchen jeweils.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
Administrator
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 66 times
Been thanked: 590 times

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von robertgoedl »

Handelt es sich um ein eingebautes Laufwerk oder ein angeschlossenes Laufwerk?

Keine Ahnung, haben diese Teile schon eine Partitionstabelle gehabt? Mal Testdisk anwerfen versuchen.
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...
Beiträge: 237
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 01:58
Wohnort: Schweiz

Has thanked: 288 times
Been thanked: 39 times

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von Rocki »

Gelöst. Ich habe mit Testdisk keinen Erfolg gehabt. Testdisk hat die Disketten nicht einmal erkannt. Trotzdem danke für den Tipp.

Da die Error-Meldung bei allen Disketten gleich lautete, vermutete ich, es könnte am Laufwerk liegen, nicht an den Disketten bzw. an ihrem Alter. Und tatsächlich. Bei Revamp-it.ch, welche u.a. alte Computer als Geschenk entgegennehmen, schauen (prüfen), was man noch brauchen kann, und das dann wiederverwenden oder verkaufen, erstand ich mir ein USB-Laufwerk der Marke Freecom von 2006 (Strom ab USB, keine genaueren Angaben verfügbar, in gnome-disks: NEC USB UF000x [0160]), schloss es bei mir am Computer an und schob eine Diskette rein. - Und sie konnte gelesen werden! Bei weiteren Disketten funktionierte das ebenso. Somit würde man in anderen Foren den Thread schliessen. Das Problem ist gelöst.

Übrigens: Revamp-it habe ich das gemeldet, und sie interessieren sich für das Toshiba-USB-Laufwerk PA3109U-1FDD, (in gnome-disks: TEAC FD-05PUB [0000]) mit dem ich keinen Erfolg hatte. Und noch etwas: Revamp-it setzen bei allen ihren recycelten Computern das Betriebssystem Debian oder seine Abkömmlinge Kubuntu, Lubuntu oder MX-Linux ein.
Zuletzt geändert von Rocki am So 11. Sep 2022, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.
«Wer alles weiss, hat keine Ahnung.» – Horst Evers
Administrator
Beiträge: 1076
Registriert: Sa 10. Jul 2021, 01:47
Wohnort: Graz

Has thanked: 66 times
Been thanked: 590 times

Re: 3,5-Zoll-Disketten - Superblock nicht lesbar

Beitrag von robertgoedl »

Rocki hat geschrieben: Sa 10. Sep 2022, 23:51 Gelöst.
Übrigens: Revamp-it habe ich das gemeldet, und sie interessieren sich für das Toshiba-USB-Laufwerk PA3109U-1FDD, (in gnome-disks TEAC FD-05PUB [0000]) mit dem ich keinen Erfolg hatte. Und noch etwas: Revamp-it setzen bei allen ihren recycelten Computern das Betriebssystem Debian oder seine Abkömmlinge Kubuntu, Lubuntu oder MX-Linux ein.
Hab ich gleich einmal in die Linkliste gesetzt :)
Windows lässt sich mit einem U-Boot vergleichen - mach ein Fenster auf und die Probleme beginnen ...
Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste